Liebe   Schülerinnen   und   Schüler,   liebe   Besucher der MINT-Messe, zum   dritten   Mal   zeigen   Reinickendorfer Schülerinnen   und   Schüler   bei   der   MINT- Messe        „Reinickendorf        forscht        & experimentiert“,   was   sie   im   Bereich   von Mathematik,     Informatik,     Naturwissen- schaft,    Technik    so    alles    erforscht    und ausgetüftelt      haben.      Ich      bin      sehr gespannt,   welche   innovativen,   kreativen und        überraschenden        Experimente, Konstruktionen    und    Entdeckungen    uns in diesem Jahr erwarten. Unsere    Schulen    fördern    die    Neugier,    ermöglichen    das Umsetzen   von   Ideen   und   unterstützen   die   Schülerinnen   und Schüler   dabei,   Ideen   in   Forschungsprojekten   umzusetzen. Diesen Aktivitäten geben wir in Reinickendorf eine Bühne. Unsere    Kinder    werden    bei    der    MINT-Messe    kluge    und zukunftsweisende      Fragestellungen      präsentieren:      Wie können   wir   Energie   nutzen   und   Verschwendung   vermeiden? Können   Roboter   als   Lebensretter   eingesetzt   werden?   Was haben    Kartoffeln    mit    Pinguinen    zu    tun    und    was    ist    ein Bienenhotel? In   diesem   Jahr   haben   wir   besonders   die   Mädchen   in   den Fokus    genommen    und    geben    durch    Kooperationen    mit Universitäten,   Unternehmen   und   Institutionen   einen   Einblick in    die    vielfältigen    Berufsmöglichkeiten,    die    MINT    ihnen bieten kann. Ich   wünsche   uns   allen   einen   informativen,   spannenden   und kurzweiligen   Messetag,   seien   Sie   neugierig   -   ich   lade   Sie herzlich ein! Viel Spaß! Katrin Schultze-Berndt Bezirksstadträtin für Bauen, Bildung und Kultur
         Bezirksamt Reinickendorf von Berlin  Abteilung Bauen, Bildung und Kultur Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt Buddestraße 21 13507 Berlin Kontakt >
Liebe   Schülerinnen   und   Schüler,   liebe   Besucher der MINT-Messe, zum           dritten           Mal           zeigen Reinickendorfer      Schülerinnen      und Schüler        bei        der        MINT-Messe „Reinickendorf              forscht              & experimentiert“,    was    sie    im    Bereich von           Mathematik,           Informatik, Naturwissen-schaft,    Technik    so    alles erforscht   und   ausgetüftelt   haben.   Ich bin         sehr         gespannt,         welche innovativen,            kreativen            und überraschenden                Experimente, Konstruktionen      und      Entdeckungen uns in diesem Jahr erwarten. Unsere     Schulen     fördern     die     Neugier, ermöglichen   das   Umsetzen   von   Ideen   und unterstützen   die   Schülerinnen   und   Schüler dabei,      Ideen      in      Forschungsprojekten umzusetzen.   Diesen   Aktivitäten   geben   wir in Reinickendorf eine Bühne. Unsere   Kinder   werden   bei   der   MINT-Messe kluge               und               zukunftsweisende Fragestellungen   präsentieren:   Wie   können wir    Energie    nutzen    und    Verschwendung vermeiden?    Können    Roboter    als    Lebensretter    eingesetzt werden?   Was   haben   Kartoffeln   mit   Pinguinen   zu   tun   und   was ist ein Bienenhotel? In   diesem   Jahr   haben   wir   besonders   die   Mädchen   in   den Fokus    genommen    und    geben    durch    Kooperationen    mit Universitäten,   Unternehmen   und   Institutionen   einen   Einblick in   die   vielfältigen   Berufsmöglichkeiten,   die   MINT   ihnen   bieten kann. Ich   wünsche   uns   allen   einen   informativen,   spannenden   und kurzweiligen   Messetag,   seien   Sie   neugierig   -   ich   lade   Sie herzlich ein! Viel Spaß! Katrin Schultze-Berndt Bezirksstadträtin für Bauen, Bildung und Kultur
Bezirksamt Reinickendorf von Berlin Abteilung Bauen, Bildung und Kultur  Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt  Buddestraße 21 13507 Berlin  Kontakt >
Am 21.03.2017 nehmen an der Ausstellung teil: Grund- / Oberschulen: - Bettina-von-Arnim-Schule - Rund um das R(ohr) - Musikinstrumente aus Aluminium und PVC" Herr Matthias Franke, Physiklehrer an der Bettina-von-Arnim-Schule, baute zusammen mit seiner 10. Klasse ausschließlich aus Baumarktmaterialien ein Metallophon. Es klingt nicht nur fantastisch, sondern es ist auch sehr interessant zu hören und zu sehen, wie die Töne durch die angeregten Luftschwingungen von der Länge der Aluminium- und PVC- Profile abhängen. Auf dem Metallophon kann die vollständige Tonleiter gespielt werden. - Europäisches Gymnasium - Umweltfaktoren: Wasser, Licht und Temperatur   Bertha-von-Suttner - Was macht den Obstquark plötzlich bitter? - Was haben Kartoffeln mit Pinguinen zu tun? - Wie ist die Qualität des Teichwassers? Bringe Sie eine Wasserprobe Ihres   Teiches mit, wir untersuchen sie! - Franz-Marc-Grundschule   AG „Kleine Forscher“ (Nawi) – Wahlpflichtkurs „Lego Mindstorms“ – Ergebnisse der Sachkundewerkstatt Klasse 1-3 und des jährlichen Mathematiktages - Gabriele-von-Bülow-Gymnasium Gelbildung durch Vernetzung - Anwendung im Lebensmittelbereich (z.B. Bubble Teas) - Georg-Herwegh-Gymnasium - Robotik: Roboter als Lebensretter und Fußballspieler (Präsentation der für den RoboCup selbst konstruierten und programmierten Roboter) ITG: Präsentation zur Erfindung der Dampfmaschiney - Grundschule an der Peckwisch Wer herausfinden möchte was Dichte ist, kann bei unserem Quiz mit kleinen Experimenten teilnehmen. Naturinteressierte können bei unserer "AG Naturfreunde Peckwisch" ihr Wissen in den Bereichen „Tiere und Bäume unserer Wälder“ und „Leben im Teich“ unter Beweis stellen, indem sie die entsprechenden Namen zu unseren Tierfellen und Baumstücken finden oder in unserem selbst gebauten Teichquiz die Lebewesen an die richtige Stelle setzen. Mit einen Stereomikroskop kann man sich das "Leben im Wasser" noch genauer ansehen. - Humboldt-Gymnasium - Warum sind Lautsprecher rund? - Wie kann man das Wachstum der Wasserpest beeinflussen und verändern? - Adri, der Labyrinthdurchsucher - Bob Robbies Labyrinth - Sparky, der Kunterbunt-Farbsortierer - Ziehen von Wurzeln mit einfachsten Rechenoperationen - Der NIM-Roboter - Software Projekt "Die Ehemaligendatenbank des Humboldt-Gymnasiums" - Mark-Twain-Grundschule   AG „Technik be-greifen“ - verschiedene Bereiche der Technik (Mechanik,Elektronik, Luftdruck) bis hin zu erneuerbaren Energien - - Max-Beckmann-Oberschule   „Wassernutzung oder Wasserverbrauch?“ Ein zentrales Umweltproblem – Projektvorstellung, Experimente zur mechanischen Reinigung eines Klärwerkes, Vorträge Klärwerk und Umfrage Nachhaltigkeit „Blutkreislauf“ Funktionsmodelle helfen Erkenntnisse zu gewinnen - Montessori-Schule Heiligensee AG „Robotik“ - Lego Education Präsentation erster Ergebnisse und Erfahrungen - - OSZ Emil-Fischer-Schule Versuche mit Lebensmitteln – z.B. Rotkohlsaft als Indikator - OSZ Georg-Schlesinger- Schule    Umwelttechnik Wärme-Strom-Mobilität: Wie viel Wärme braucht ein Gebäude (Softwaresimulation) und wie kann Heizenergie gespart werden? Wie kann am Beispiel der Elektrolyse Solarstrom gespeichert und genutzt werden?   - Paul-Löbe-Schule   Bau und Programmierung von Lego Mindstorms EV-3 Robotern Messungen von Solar- und Windenergie - Romain-Rolland-Gymnasium - Zauberhafte Mathematik - Energiesparen kann Schule machen - Autocrashs – anschaulich gemacht und mehr - Schulfarm Insel Scharfenberg Textilfärbung im Mittelalter: Im eigenen Schulgarten angepflanztes und geerntetes Färberwaid wird zu Indigo verarbeitet und nach historischen Methoden zur Textilfärbung verwendetGr - Thomas-Mann-Gymnasium Vorstellung von Arbeiten, Projekten und Experimente aus den Bereichen Biologie, Chemie und Physik - Lab2Venture, Experimentiervorlesung und Bienenhotel -   Partner / Institutionen: (Infos zu den Ausstellungsprojekten findet man auf unserer Partnerseite >>>) - Bauer - Elektroanlagen - Beuth-Hochschule für Technik Berlin - BSR - Hochschule für Technik und Wirtschaft - FEMtec - FU Berlin / Institut f. Informatik - German University in Cairo (GUC) - Humboldt Universität - Jugendforschungsschiff - Life e.V. - Schul-Umwelt-Zentrum Reinickendorf - Siemens-AG - VDI - VHS Reinickendorf
Nähere Informationen zu den Projekten der Teilnehmer sind auf der Desktop-Version unserer Homepage zu finden! Am 21.03.2017 nehmen an der Ausstellung teil: Grund-/Oberschulen: - Mark-Twain-Grundschule   - Gabriele-von-Bülow-Gymnasium - OSZ Georg-Schlesinger- Schule   - Grundschule an der Peckwisch - Montessori-Schule Heiligensee - Bettina-von-Arnim-Schule - Max-Beckmann-Oberschule - Paul-Löbe-Schule   - Franz-Marc-Grundschule   - Romain-Rolland-Gymnasium - Bettina-von-Arnim-Schule         - Schulfarm Insel Scharfenberg         - OSZ Emil-Fischer-Schule - Bildungs- und Forschungszentrum in der   Georg-Schlesinger-Schule      - Max-Beckmann-Oberschule - Europäisches Gymnasium   Bertha-von-Suttner - Thomas-Mann-Gymnasium - Humboldt-Gymnasium - Gabriele-von-Bülow-Gymnasium Grund-/Oberschulen: - Georg-Herwegh-Gymnasium - Katholische Schule Salvator  

Partner/Institutionen:

- Jugendforschungsschiff
MINT stellt sich vor: Dienstag, 21. März 2017, 15.30– 19.30 Uhr Fontane-Haus Königshorster Straße 6, 13439 Berlin Wilhelmsruher Damm 142 c, 13439 Berlin  
BVG Verbindungen: Bus M21, 124, X21, X33 (vom Bahnhof Wittenau, U8/S1)
MINT stellt sich vor: Dienstag, 21. März 2017, 15.30– 19.30 Uhr Fontane-Haus Königshorster Straße 6, 13439 Berlin Wilhelmsruher Damm 142 c, 13439 Berlin  
BVG Verbindungen: Bus M21, 124, X21, X33 (vom Bahnhof Wittenau, U8/S1)
Kontakte: Bezirksstadträtin: Katrin Schultze-Berndt Telefon: 030-90294-2290 Telefax: 030-90294-5654 e-Mail:   katrin.schultze-berndt@reinickendorf.berlin.de Projektkoordinator Cornellia Briese e-Mail:   info@mint-reinickendorf.de Allgemeine  Informationen:   e-Mail:   info@mint-reinickendorf.de
Kontakte: Bezirksstadträtin: Katrin Schultze-Berndt Telefon: 030-90294-2290 Telefax: 030-90294-5654 e-Mail:   katrin.schultze-berndt@reinickendorf.berlin.de Projektkoordinator Cornellia Briese e-Mail:   info@mint-reinickendorf.de Allgemeine  Informationen:   e-Mail:   info@mint-reinickendorf.de
Programm zur MINT – Messe - 15.30  Uhr Eröffnung durch Bildungsstadträtin Katrin Schultze-Berndt und Schirmherr Dr. Frank Steffel (MdB) - 16.00 Uhr Siemens AG: Tipps zur Bewerbung - Worauf wir achten, was wir erwarten und was wir bieten in Sachen MINT-Ausbildung (Daniel Steier) - 16.30 Uhr „Professors Highlights“- spektakuläe Bünenshow mit den                                   „Physikanten“ zeigt, was MINT alles kann.  Weitere Infos >>>>> - 17.00 Uhr Active Apps, Humboldt Universität: “Active Apps” sind  Apps, mit denen Wissen rund um MINT erworben wird - prooblemorientiert und individuell. Mit den Apps werden Naturphänomen untersucht und Messdaten selbst erhoben. Die Apps machen das Smartphone so zu einem mobilen Labor für die Hosentasche. (Ekaterina Zhuchkova und  David Strehober - 17.30 Uhr Verlosung durch Herrn Dr. Steffel - 18.00 Uhr Bühnenshow der „Physikanten“ - 18.30 Uhr VDI - Vereinigung Deutscher Ingenieure: Frauenkarriere mit MINT- Studiengängen? Vom Vorschulalter bis zum Berufseinstieg: (weibliche) Nachwuchsförderung und Technikmündigkeit im VDI (Sandra Neuwirth, Ingenieurin) - 19.00 Uhr TIENS: Studierende berichten aus dem Studienalltag an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (Maike Sommer) Und vieles mehr!
Schülerinnen und Schüler können sich mit allen Experten, Studierenden und Azubis in Einzel- oder kleinen Gruppengesprächen über die beruflichen Möglichkeiten bei MINT austauschen: Azubis und Werkstudentinnen und -studenten der Firmen Siemens, Berliner Stadtreinigung und Bauer Elektroanlagen und Expertinnen und Experten von FemTec (Karrierenetzwerk für Mädchen und Frauen an der Technischen Universität), der der Beuth-Hochschule, der Freien Universität, des Startup-Programms der Humboldt-Universität, der Gartenarbeitsschule, mit Ingenieurinnen...
Programm zur MINT – Messe - 15.30  Uhr Eröffnung durch Bildungsstadträtin Katrin Schultze-Berndt und Schirmherr Dr. Frank Steffel (MdB) - 16.00 Uhr Siemens AG: Tipps zur Bewerbung - Worauf wir achten, was wir erwarten und was wir bieten in Sachen MINT- Ausbildung (Daniel Steier) - 16.30 Uhr „Professors Highlights“- spektakuläe Bünenshow mit den   „Physikanten“ zeigt, was MINT alles kann.  

Weitere Infos >>>>>

- 17.00 Uhr Active Apps, Humboldt Universität: “Active Apps” sind  Apps, mit denen Wissen rund um MINT erworben wird - prooblemorientiert und individuell. Mit den Apps werden Naturphänomen untersucht und Messdaten selbst erhoben. Die Apps machen das Smartphone so zu einem mobilen Labor für die Hosentasche. (Ekaterina Zhuchkova und  David Strehober - 17.30 Uhr Verlosung durch Herrn Dr. Steffel - 18.00 Uhr Bühnenshow der „Physikanten“ - 18.30 Uhr VDI - Vereinigung Deutscher Ingenieure:  Frauenkarriere mit MINT- Studiengängen? Vom Vorschulalter bis zum Berufseinstieg: (weibliche) Nachwuchsförderung und Technikmündigkeit im VDI (Sandra Neuwirth, Ingenieurin) - 19.00 Uhr TIENS: Studierende berichten aus dem  Studienalltag an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (Maike Sommer) Schülerinnen und Schüler können sich mit allen Experten, Studierenden und Azubis in Einzel- oder kleinen Gruppengesprächen über die beruflichen Möglichkeiten bei MINT austauschen: Azubis und Werkstudentinnen und - studenten der Firmen Siemens, Berliner Stadtreinigung und Bauer Elektroanlagen und Expertinnen und Experten von FemTec (Karrierenetzwerk für Mädchen und Frauen an der Technischen Universität), der der Beuth-Hochschule, der Freien Universität, des Startup-Programms der Humboldt- Universität, der Gartenarbeitsschule, mit Ingenieurinnen...
Die Reinickendorfer MINT-Ausstellung in den Medien: 2015: - Das Humboldt - Gymnasium bei der Ausstellung - Pressemitteilung 24.11.2015 - Pressemitteilung 09.11.2015 - German University in Cairo (Video von der Ausstellung) 2014:    - Die GUC auf der Ausstellung: - Gabriele-von-Bülow- Gymnasium bei MINT 2014 - ”Mark Twain” ist mittendrin
Quelle: youtube
Die Reinickendorfer MINT-Ausstellung in den Medien: 2015: - Das Humboldt - Gymnasium bei der Ausstellung - Pressemitteilung 24.11.2015 - Pressemitteilung 09.11.2015 - German University in Cairo (Video von der Ausstellung) 2014:    - Die GUC auf der Ausstellung: - Gabriele-von-Bülow- Gymnasium bei MINT 2014 - ”Mark Twain” ist mittendrin
Quelle: youtube
Messerundgang mit Schirmherrn Dr. Frank Steffel, Bezirksstadträtin Frau Schulze-Berndt und ….  (Fotos bitte anklicken!)
Brigtte Kowas im Gespräch mit Schüler von GS Peckwisch Das ist Magie - MAthe am RoRo Emil-Fischer Schüler im Gespräch mit Frank Steffel Grundschule Peckwisch mit Katrin Schultze-Berndt MINT-Power an der Bülow-Oberschule Mint-Schülerin von Scharfenberg informiert über Färberwaid Montesorri Heiligensee gewinnt Kosmos-Experimentierkasten Paul-Löbe-Schüler im Gespräch Peckwisch-Schülerin erklärt frank Steffel das Insektenhotel Robotik am Herwegh-Gymnasium Robotikparcours vom Herwegh-Gymnasium Schüler Bertha-von-Suttner im Gespräch mit Katrin Schultze-Berndt Schüler der Bertha-von-Suttner erklärt dynamische Geometriesoftware Schüler der Franz-Mark GS erklärt Gummibärchen Katapult Schüler der Mark Twain Grundschule erklärt Katrin Schultze-Berndt und Frank STeffel Team vom Jugendforschungsschiff Team vom MINToring der FU Berlin Thomas-Mann-Oberschule gewinnt Mikroskop Virtual Reality an der German University in Cairo Zauberhafte Mathematik am Romain-Rolland-Gymnasium Humboldt-Schüler erklärt: Warum sind Lautsprecher rund Max Beckmann MINT-Gruppe erklärt MAx Beckmann Schülerin zeigt Brigitte Kowas, wie sauber das Trinkwasser ist
Messerundgang mit Schirmherrn Dr. Frank Steffel, Bezirksstadträtin Frau Schulze-Berndt und ….  (Fotos bitte anklicken!)
Das ist Magie - MAthe am RoRo Emil-Fischer Schüler im Gespräch mit Frank Steffel Grundschule Peckwisch mit Katrin Schultze-Berndt Schüler Bertha-von-Suttner im Gespräch mit Katrin Schultze-Berndt Schüler der Bertha-von-Suttner erklärt dynamische Geometriesoftware Schüler der Franz-Mark GS erklärt Gummibärchen Katapult Schüler der Mark Twain Grundschule erklärt Katrin Schultze-Berndt und Frank STeffel Thomas-Mann-Oberschule gewinnt Mikroskop Humboldt-Schüler erklärt: Warum sind Lautsprecher rund Max Beckmann MINT-Gruppe erklärt
Folgende Institutionen / Unternehmen unterstützen unsere Ausstellung  2017: Für weitere Informationen bitte die einzelnen Logos anklicken!  
Jugendforschungsschiff
Folgende Institutionen / Unternehmen unterstützen unsere Ausstellung  2017: Für weitere Informationen bitte unsere Desktop-Version ansehen!  
Jugendforschungsschiff
CMS Frog
Haben Sie allgemeine Fragen zur Ausstellung bzw. haben sie (Schule / Institution / Firma o.ä.) Interesse, uns als Aussteller / Partner zu unterstützen, dann nutzen Sie bitte unser Kontaktformular:
CMS Frog
Haben Sie allgemeine Fragen zur Ausstellung bzw. haben sie (Schule / Institution / Firma o.ä.) Interesse, uns als Aussteller / Partner zu unterstützen, dann nutzen Sie bitte unser Kontaktformular:
Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie bzw. Ihr einen Eintrag in unser Gästebuch schreibt. Vielen Dank!
Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie bzw. Ihr einen Eintrag in unser Gästebuch schreibt. Vielen Dank!
Vielen Dank! Wir werden uns umgehend bemühen, Ihre Anfrage zu bearbeiten und mit Ihnen in Kontakt treten.
Vielen Dank! Wir werden uns umgehend bemühen, Ihre Anfrage zu bearbeiten und mit Ihnen in Kontakt treten.
Downloads Folgende Materialien können Sie gern frei verwenden: - Flyer - Plakat - Fotogenehmigung
Downloads Folgende Materialien können Sie gern frei verwenden: - Flyer - Plakat - Fotogenehmigung
Impressum Redaktion: Bernd Hauer MINT-Projektleitung: Cornellia Briese Sämtliche Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt, das Kopieren ist unzulässig und strafbar. Für die Inhalte aller externen Links wird keine Verantwortung übernommen. Rechtsträger: Land Berlin, vertreten durch das Bezirksamt Reinickendorf von Berlin, Abteilung Bauen, Bildung und Kultur Buddestraße 21 13507 Berlin Telefon: 030 90 294 – 5682 Haftungsausschluss / AGB: 1. Angebotsinhalt Eine Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Qualität der bereitgestellten Inhalte wird nicht übernommen. Eine Geltendmachung von Haftungsansprüchen für Schäden materieller oder immaterieller Art, die auf der Verwendung oder Nichtverwendung von fehlerhaft oder unvollständig angebotenen Informationen beruhen, ist nur möglich, wenn ein nachweislich vorsätzliches  oder grob fahrlässiges Verschulden des Betreibers der Internetseite vorliegt. Alle auf der Internetseite dargestellten Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Zudem wird das Recht vorbehalten, die Angebote oder Teile der Internetseite ohne Ankündigung zu ändern, zu löschen, zu ergänzen oder die Veröffentlichung ganz oder teileweise, dauerhaft oder vorübergehend einzustellen. 2. Links Der Internetauftritt enthält Verweise auf Internetseiten Dritter (Links), auf deren Inhalt der dieser Internetseite keinen Einfluss hat.Der Betreiber dieser Internetseite macht sich deren Inhalt ausdrücklich nicht zu eigen. Eine Gewähr für den Inhalt der fremden Internetseite erfolgt ausdrücklich nicht. Für deren Inhalt ist allein der Betreiber der Internetseite verantwortlich. Der Betreiber dieser Internetseite erklärt hiermit, dass im Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte erkennbar waren. Auf die zukünftige Gestaltung hat der Linksetzer keinen Einfluss. Eine permanente Kontrolle der verlinkten Internetseiten erfolgt aufgrund Unzumutbarkeit nicht. Wird dem Betreiber dieser Internetseite ein Rechtsverstoß bekannt, wird der jeweilige Link umgehend entfernt. 3. Urheberrecht Auf der Seite abgebildete und erstellte Texte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Vervielfältigung,  Bearbeitung,  Verarbeitung oder jeede anderweitige Verwertung außerhalt der Grenzen des Urheberrechts ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Rechtsinhabers untersagt. Kopien der Internetseite allein zum privaten Gebrauch gestattet. Bei Verwendung von Werken oder Texten Dritter werden dessen Urheberrecht beachtet und die Werke oder Texte als solche gekennzeichnet. 4. Datenschutz Die Nutzung der Internetseite ist grundsätzlich ohne Eingabe von personenbezogenen Daten möglich. Soweit dennoch persönliche oder geschäftlicheDaten (beispielsweise E-Mail-Adressen, Namen, Anschrift ) auf der Internetseite erhoben werden, erfolgt die Eingabe vom Eingebenden freiwillig. Die Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung des Eigebenden nicht an Dritte weitergegeben. Die Verwendung von auf der Internetseite angegebenen Kontaktdaten des Betreibers (wie E-Mail, Telefon, Postanschrift) durch Dritte zur Zusendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet.
Impressum Redaktion: Bernd Hauer MINT-Projektleitung: Cornellia Briese Sämtliche Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt, das Kopieren ist unzulässig und strafbar. Für die Inhalte aller externen Links wird keine Verantwortung übernommen. Rechtsträger: Land Berlin, vertreten durch das Bezirksamt Reinickendorf von  Berlin, Abteilung Bauen, Bildung und Kultur Buddestraße 21 13507 Berlin Telefon: 030 90 294 – 5682 Haftungsausschluss / AGB: 1. Angebotsinhalt Eine Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Qualität der bereitgestellten Inhalte wird nicht übernommen. Eine Geltendmachung von Haftungsansprüchen für Schäden materieller oder immaterieller Art, die  auf der Verwendung oder Nichtverwendung von fehlerhaft oder unvollständig angebotenen Informationen beruhen, ist nur möglich, wenn ein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden des Betreibers der Internetseite vorliegt. Alle auf der Internetseite dargestellten Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Zudem wird das Recht vorbehalten, die Angebote oder Teile der Internetseite ohne Ankündigung zu ändern, zu löschen, zu ergänzen oder die Veröffentlichung ganz oder teileweise, dauerhaft oder vorübergehend einzustellen. 2. Links Der Internetauftritt enthält Verweise auf Internetseiten Dritter (Links), auf deren Inhalt der Betreiber dieser Internetseite keinen Einfluss hat. Der Betreiber dieser Internetseite macht sich deren Inhalt ausdrücklich nicht zu eigen. Eine Gewähr für den Inhalt der fremden Internetseite erfolgt ausdrücklich nicht. Für deren Inhalt ist allein der Betreiber der Internetseite verantwortlich. Der Betreiber dieser Internetseite erklärt hiermit, dass im Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte erkennbar waren. Auf die zukünftige Gestaltung hat der Linksetzer keinen Einfluss. Eine permanente Kontrolle der verlinkten Internetseiten erfolgt aufgrund Unzumutbarkeit nicht. Wird dem Betreiber dieser Internetseite ein Rechtsverstoß bekannt, wird der jeweilige Link umgehend entfernt. 3. Urheberrecht Auf der Seite abgebildete und erstellte Texte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Vervielfältigung,  Bearbeitung,  Verarbeitung oder jeede anderweitige Verwertung außerhalt der Grenzen des Urheberrechts ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Rechtsinhabers untersagt. Kopien der Internetseite allein zum privaten Gebrauch gestattet. Bei Verwendung von Werken oder Texten Dritter werden dessen Urheberrecht beachtet und die Werke oder Texte als solche gekennzeichnet. 4. Datenschutz Die Nutzung der Internetseite ist grundsätzlich ohne Eingabe von personenbezogenen Daten möglich. Soweit dennoch persönliche oder geschäftliche Daten (beispielsweise E-Mail-Adressen, Namen, Anschrift ) auf der Internetseite erhoben werden, erfolgt die Eingabe vom Eingebenden freiwillig. Die Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung des Eigebenden nicht an Dritte weitergegeben. Die Verwendung von auf der Internetseite angegebenen Kontaktdaten des Betreibers (wie E- Mail, Telefon, Postanschrift) durch Dritte zur Zusendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet.